Beten„Streitet nicht miteinander, und seid bereit, einander zu vergeben, selbst wenn ihr glaubt, im Recht zu sein. Denn auch Christus hat euch vergeben“ Kolosser 3,13

Als ich ein paar Monate mit meinem Freund die Bibel studiert hatte, spürte ich, dass Gott mir nahe legte, mein Leben für ihn zu ändern. Eine Änderung, die ich machte, war die Entfernung von Körperschmuck. Mir gefiel mein Schmuck und ich dachte, er sähe gut aus, aber ich lernte: Gott will nicht, dass ich Piercings habe. (3. Mose 19,28)

Als ich überzeugt war und der letzte Rest des Schmucks entfernt war, wusste ich, dass Satan wütend war, denn zwei Tage später, tauchte ein alter Freund an meiner Tür auf und wollte mit mir reden. Er sagte, er wollte sich für die Vergangenheit entschuldigen und mit mir ins Reine kommen, aber eigentlich war er gekommen, um Zutritt in meine Wohnung zu bekommen, die ich ihm naiver Weise gab. So konnte er mich angreifen.

Infolge dieses tragischen Vorfalls war ich wieder wütend auf Gott. Gerade hatte ich mich ihm neu geweiht. Wie konnte er zulassen, dass mir dies geschah?
 
Eine Zeitlang war ich ein Opfer, entschlossen, ihm nie zu vergeben. Aber ich bin dankbar, kein Opfer der Vergangenheit mehr zu sein, denn Gott hat eine Herztransplantation mit mir vorgenommen. Er hat mir ein Herz gegeben, das dem (und denen) vergibt, die mich verletzen. Mein Gebet für die, die mich verletzt haben, ist nun, dass der Eine sie berühren möge, der mir vergeben hat.

Hast du auch etwas erlebt, was du nur schwer vergeben kannst? Bist du ein Opfer dessen, was dir in der Vergangenheit geschehen ist? Vergebung können wir nicht aus uns hervorbringen. Sie ist ein Geschenk Gottes. Aber wenn wir im Himmel Eingang finden wollen, müssen wir ein Herz der Vergebung für unseren Nächsten haben—das schließt die ein, die es nicht besser wissen, und die, es besser wissen, zum Beispiel christliche Brüder und Schwestern, die uns manchmal Unrecht tun. Vergebung ist extrem schwierig an dieser zuletzt genannten Gruppe zu praktizieren, aber Jesus wird uns dieses Herz geben, wenn wir ihn bitten. Welch eine Freiheit bringt echte Vergebung!


Herzensgebet:

Vater im Himmel, schaffe in uns ein reines Herz und nimm das Herz aus Stein von uns. Wir wollen wie Jesus sein, sind aber sehr schwache Menschen. Während wir weiter für unsere Gemeinde beten, gib uns den Willen, denen zu vergeben, die uns Unrecht getan haben. Du sagst uns: Wenn wir nicht vergeben, kannst du uns nicht vergeben. Vergib uns bitte, dass wir diese Gabe für uns behalten haben. Erfülle uns mit deinem Heiligen Geist und führe uns nach deinem Willen. Im Namen Jesu, Amen.

Über den Autor

Kat Taylor

Kat arbeitet hauptberuflich bei einer Regierungsbehörde in Kansas, aber ihre wahre Leidenschaft und ihr Herz hängen an der Mission. Sie ist nicht nur eine Gebetsleiterin, sondern auch Mitglied des 100-Tage-des-Gebets Teams.