Amazing Discoveries | Lebendiges Wort entdecken http://www.amazing-discoveries.org News, Artikel, Medien-Shop und Web-TV zu den Bereichen Gesundheit, Familie, Zeitgeschehen, Bibel, Prophetie und Glauben im Alltag Tue, 16 Jan 2018 08:22:32 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.2 Die Gesichtserkennung kommt http://www.amazing-discoveries.org/news/die-gesichtserkennung-kommt.html http://www.amazing-discoveries.org/news/die-gesichtserkennung-kommt.html#respond Thu, 07 Dec 2017 11:56:49 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=6368

China hat landesweit geschätzte 30 Millionen Überwachungskameras installiert – auf Straßen und Plätzen, in Parks, Aufzügen und Taxis. Nicht nur das: Auch bei der Entwicklung von Techniken zur Gesichtserkennung und ihrer praktischen Anwendung ist das Land ganz vorne dran. Eine explosive Kombination. Die einen schätzen die neue Bequemlichkeit, sich allein mit seinem Gesicht identifizieren zu können. Andere fürchten die Möglichkeiten für die kommunistische Regierung, Dissidenten total zu kontrollieren und die moderaten Freiheiten der Chinesen willkürlich wieder wegzunehmen. Mithilfe der Gesichtserkennung will China das Leben seiner Bürger weitgehend kontrollieren und mit einem Punktesystem bewerten: Wer bestimmte Punkte gesammelt hat, erhält Privilegien, und anderen werden sie eben verweigert.

Wie so oft wird der Erfolg der neuen Technik auch durch wirtschaftliche Interessen angetrieben. Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba, vergleichbar mit Amazon im Westen, lässt seine Mitarbeiter nach Gesichtsscan in das Bürogebäude. Sein Bezahldienst Alipay wird von Hunderten Millionen Kunden genutzt und funktioniert per Handy-App allein mit Gesichtserkennung. Das chinesische Start-up Face++ [„Face plus plus“] in Peking ist einer der Technologieführer in Sachen Gesichtserkennung. In über 80 Punkten wird das Gesicht exakt vermessen und sogar Eigenschaften wie Geschlecht, Alter und Gefühlszustand bestimmt. Rund 300 000 Entwickler weltweit nutzen die Plattform für ihre eigenen Anwendungen. Zur Erkennung benutzt Face++ künstliche Intelligenz und neuronale Netzwerke. Die Zuverlässigkeit der Systeme hat sich in den letzten Jahren dramatisch verbessert; die Erkennungsrate liegt heute mit 99 % gleichauf mit Techniken wie Fingerabdrucksensoren.

Was in China unter einem autoritären System sicher leichter funktioniert, ist allerdings auch in demokratischen Ländern auf dem Vormarsch. Das amerikanische FBI besitzt eine Datenbank zur Gesichtserkennung von rund 120 Millionen Bürgern, wie kürzlich bekannt wurde. In Deutschland besitzt die Bahn bereits 6000 Kameras, die 80 % der Fahrgäste erfassen, und will die Anzahl weiter ausbauen. Ein Großteil des öffentlichen Verkehrs in Berlin wird von Kameras festgehalten, und ein Volksbegehren fordert, die gefährlichsten Plätze und Straßen der Stadt von weiteren 2500 Kameras überwachen zu lassen.

Zurzeit läuft am Berliner Bahnhof Südkreuz ein 6-monatiger Feldversuch mit rund 300 Freiwilligen, bei dem Besucher automatisch per Abgleich mit hinterlegten Fotos erkannt werden sollen. Die Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk kritisierte das Szenario als „sehr, sehr tiefgreifenden Eingriff in Grundrechte, insbesondere in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung“, mit anderen Worten: das Grundrecht jedes Bürgers, „sich unbeobachtet und anonym in der Öffentlichkeit zu bewegen“.

Die Erfahrung zeigt: Was technisch möglich ist, setzt sich in aller Regel auch durch. Die Gesichtserkennung wird kommen. Samsungs Tophandy Galaxy S8 unterstützt die neue Technik ebenso wie Apples neues iPhone X. Praxistests mit dem iPhone zeigen, dass die Erkennung sehr zuverlässig funktioniert und kaum zu überlisten ist.

Mit den neuen Möglichkeiten steigt aber auch das Risiko, dass immer ausgefeiltere Techniken als Machtinstrumente gegen bürgerliche Freiheiten missbraucht werden. Die Bibel sagt voraus, dass dies am Ende der Zeit tatsächlich geschehen wird, um eine religiöse Agenda durchzusetzen. Doch spricht Gottes Wort noch von einer ganz anderen Art der Gesichtserkennung, die für das Leben der Christen von weit größere Bedeutung ist: Im Angesicht von Jesus Christus erkennen wir das Wesen Gottes, und indem wir sein Wesen betrachten, werden wir ihm immer ähnlicher. Gläubige sollten alles dafür tun, dass sich diese Art Gesichtserkennung weltweit verbreitet!

]]>
http://www.amazing-discoveries.org/news/die-gesichtserkennung-kommt.html/feed 0
Christlicher Konditor vor höchstem US-Gericht http://www.amazing-discoveries.org/news/christlicher-konditor-vor-hoechstem-us-gericht.html http://www.amazing-discoveries.org/news/christlicher-konditor-vor-hoechstem-us-gericht.html#respond Thu, 07 Dec 2017 10:07:16 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=6370

In diesen Tagen wird vor dem Obersten Gericht der Vereinigten Staaten ein einzigartiger Fall angehört. Zum ersten Mal in der Geschichte muss das höchste Gericht der USA zwischen der Rede- und Religionsfreiheit auf der einen Seite und Antidiskriminierungsgesetzen abwägen. Hintergrund ist die Klage eines homosexuellen Paares gegen den christlichen Konditor Jack Phillips, weil der 61-Jährige es aus Gewissensgründen abgelehnt hatte, eine spezielle Hochzeitstorte für sie herzustellen.

Die Geschichte begann 2012 im US-Staat Colorado, als zwei Homosexuelle Phillips’ Masterpiece Cakeshop betraten und eine Torte für ihre Hochzeit bestellen wollten. Phillips lehnte freundlich ab – wie er es schon oft zuvor getan hatte, wenn Kunden Motive wie Halloween, Alkohol oder unsittliche Bilder gewünscht hatten –, bot ihnen aber Alternativen wie eine Geburtstagstorte oder Gebäck an. Die Männer stürmten auf der Stelle unter Beschimpfungen aus dem Geschäft.

Nicht einmal eine halbe Minute hatte der Vorfall gedauert, doch sollte er das Leben der Familie Phillips für immer verändern. Nach 20 Minuten begann eine Flut bösartiger Anrufe aus dem ganzen Land. Sogar eine Morddrohung ging ein. In den nächsten Monaten überfüllten Zehntausende garstiger E-Mails Phillips Posteingang. Manche Protestierende kamen direkt zu seinem Geschäft.

Die American Civil Liberties Union (ACLU) schaltete sich ein und verklagte die kleine Vorstadt-Konditorei. Obwohl „Homoehen“ in Colorado selbst illegal sind, wurde Phillips durch mehrere Instanzen hindurch aufgrund von Antidiskriminierungsgesetzen verurteilt. Phillips wurde verpflichtet, zukünftig auch homosexuellen Paaren Hochzeitstorten zu liefern. Außerdem musste er seine Angestellten einer „Umerziehung“ unterziehen und vierteljährlich Berichte abliefern, wann und warum ein Hochzeitstortenauftrag abgelehnt worden ist.

Phillips entschied daraufhin, das profitable Geschäft mit Hochzeitstorten lieber ganz einzustellen, als gegen sein Gewissen zu handeln – ein Verlust von jährlich 100 000 Dollar bzw. 40 % des Umsatzes. „Aber Gott hat bisher für alles gesorgt, was wir brauchen“, bekennt er.

Nicht nur die Trump-Regierung sprach sich für das Anliegen des gläubigen Tortenkünstlers aus. Interessanterweise erhielt Phillips auch von Schwulen und Lesben Unterstützung. 2015 erzählte er:

Es gibt Dutzende oder Hunderte Schwule, die sagen, das sei nicht richtig und politisch motiviert. „Es ist dein Recht, unsere Bestellung abzulehnen, und diese Leute hinterlassen den Eindruck, als wären wir alle Terroristen … Aber das stimmt nicht. Wir möchten einfach nur unser Leben führen.“

Als das Oberste Gericht von Colorado im April 2016 eine Anhörung seines Falls ablehnte, appellierte die Alliance Defending Freedom (ADF), deren Anwälte Jack Phillips unterstützen, an das US-Verfassungsgericht, das schließlich eine Anhörung am 5. Dezember 2017 zusagte.

Aus biblischer Sicht lassen sich zwei Grundsätze anführen, die in diesem Fall eine Rolle spielen. Der erste stammt aus der Bergpredigt; dort sagt Jesus:

Mt 7,12 Alles, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch!

Das bedeutet praktisch, dass der Freiraum und die Toleranz, die ich von anderen erwarte, ich ihnen ebenso gewähren muss. Wer Freiheit zum Ausleben der eigenen Werte fordert, sollte nicht andere dazu zwingen, ihren persönlichen Werten zuwiderzuhandeln.

Der zweite Grundsatz lautet:

Apg 5,29 Man muss Gott mehr gehorchen als Menschen.

Keine Regierung hat das Recht, Dinge zu fordern oder zu verbieten, die in den Bereich des Glaubens hineingehen. Das Gewissen muss allein Gott verpflichtet bleiben.

]]>
http://www.amazing-discoveries.org/news/christlicher-konditor-vor-hoechstem-us-gericht.html/feed 0
Veranstaltungen mit Evangelist Ronny Schreiber 2018 http://www.amazing-discoveries.org/veranstaltungen/veranstaltungen-mit-evangelist-ronny-schreiber-2018.html Wed, 29 Nov 2017 13:56:26 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=6360 Datum Evangelisationen Predigten Bibelstunden Ort Januar 19.01 Bibelkreis Tübingen (Baden Württemberg) Moltkestr. 26
,
72072 Tübingen Februar 01.02-04.02 Prophetie-Seminar
Waren (Mecklenburg) Bahnhofstraße 25A,
17192 Waren 10.02. Predigt Peine (Niedersachsen)…]]>
 

Datum Evangelisationen Predigten Bibelstunden Ort
Januar
19.01 Bibelkreis Tübingen (Baden Württemberg) Moltkestr. 26
,
72072 Tübingen
Februar
01.02-04.02 Prophetie-Seminar
Waren (Mecklenburg)
Bahnhofstraße 25A,
17192 Waren
10.02. Predigt Peine (Niedersachsen) Am Werderpark 7,
31224 Peine
16.02.-18.02. Evangelisation Halle (S-Anhalt) Kleine Märkerstr. 3,
06110 Halle
24.02 Predigt Neumarkt i.d.O.
(Bayern)
Badstraße 33, 92318 Neumarkt in der Oberpfalz
24.02. Jugendstunde
Neumarkt i.d.O.
(Bayern)
Badstraße 33, 92318 Neumarkt in der Oberpfalz
März
03.03. Predigt Bayreuth
(Bayern)
Friedrich-von-Schiller-Str. 1,
95444 Bayreuth
10.03. Predigt Nürnberg
(Bayern)
Kilianstr. 260,
90411 Nürnberg
13.03-21.03 Unterricht
TGM
(Österreich)
Mattersdorf 10,
9560 Feldkirchen
(Österreich)
24.03. Predigt Hamburg Wilmersdorfer Straße 11,
22149 Hamburg
30.03-31.03 Vorträge Stadtroda (Tübingen) Louis-Görner-Str. 1
07646 Stadtroda
April
10.04.-14.04. Evangelisation Kopenhagen (Dänemark) Svanevej 10, Kopenhagen, (Dänemark)
22.04.-29.04 Evangelisation Burg (S-Anhalt) Hinter Sankt Petri 5,
39288 Burg
(S-Anhalt)
28.04 Predigt Burg
(S-Anhalt)
Hinter Sankt Petri 5,
39288 Burg
(S-Anhalt)
Mai
09.05.-13.05 Josua Camp
(Baden Württemberg)
Baden Württemberg
18.05-20.05 Erweckungswochenende
Malchow (Mecklenburg)
Biestorfer Weg 27 a,
17213 Malchow
25.05-27.05 Evangelisation Langenhagen
(Niedersachsen)
Fuhrenkamp 26,
30851 Langenhagen
Juni
29.06-01.07 Evangelisation (Tschechien) Frydlant nad Ostravici, Straße Zahrbitovem, im Hause „Dum zahradkaru“
Juli
07.07. Predigt Chemnitz (Sachsen) An der Ölmühle 5,
09125 Chemnitz
07.07 Vortrag Chemnitz
(Sachsen)
An der Ölmühle 5,
09125 Chemnitz
19.07-21.07 ASI-Tagung Bodensee
(Deutschland)
August
03.08.-12.08 Evangelisation Stadtroda (Thüringen) Louis-Görner-Str. 1
07646 Stadtroda
September
16.09.-22.09. Evangelisation Malchow (Mecklenburg) Biestorfer Weg 27 a,
17213 Malchow
22.09. Predigt
Malchow (Mecklenburg)
Biestorfer Weg 27 a,
17213 Malchow
Oktober
12.10.-13.10 Evangelisation Zeutern (Baden-Württemberg) Kapellenstr.23
76698 Ubstadt-Weiher
19.10-20.10 Evangelisation Zeutern (Baden-Württemberg) Kapellenstr.23
76698 Ubstadt-Weiher
26.10.-27.10  Evangelisation Zeutern (Baden-Württemberg) Kapellenstr.23
76698 Ubstadt-Weiher
27.10 Predigt Zeutern
(Baden-Württemberg)
Kapellenstr.23
76698 Ubstadt-Weiher
November
12.11-30.11 Missionsreise (Thailand) Thailand
Dezember
01.12. Predigt Stadtroda Louis-Görner-Str. 1
07646 Stadtroda
]]>
Veranstaltungen mit Evangelist Ronny Schreiber 2017 http://www.amazing-discoveries.org/veranstaltungen/veranstaltungen-mit-evangelist-ronny-schreiber-2017.html Mon, 27 Nov 2017 15:03:23 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=5971 Datum Evangelisationen Predigten Bibelstunden Ort Mai 06.05. Predigt Nürnberg Marienberg Kilianstr. 260,
90411 Nürnberg 06.05. Vortrag „500 Jahre Reformation“ Nürnberg Marienberg Kilianstr. 260
90411 Nürnberg 12.05. Bibelkreis Nürnberg Zwernberger Weg…]]>
Datum Evangelisationen Predigten Bibelstunden Ort Mai 06.05. Predigt Nürnberg Marienberg Kilianstr. 260,
90411 Nürnberg 06.05. Vortrag „500 Jahre Reformation“ Nürnberg Marienberg Kilianstr. 260
90411 Nürnberg 12.05. Bibelkreis Nürnberg Zwernberger Weg 29,
90411 Nürnberg 13.05. Predigt
Weiden in der Oberpfalz Leimbergerstr. 74
,
92637 Weiden 13.05. Jugendstunde Weiden in der Oberpfalz Leimbergerstr. 74
,
92637 Weiden 20.05. Predigt
Goosfeld (Mecklenburg) Goosfeld
,
19273 Goosfeld 20.05. Vortrag „Das Bild des Tieres“ Goosfeld Goosfeld
,
19273 Goosfeld 26.05. Bibelkreis Tübingen (Baden Württemberg) Moltkestr. 26,
72072 Tübingen 27.05. Predigt Schramberg (Schwarzwald) Bauernhofweg 8
,
78713 Schramberg Juni 02.06.-04.06. Evangelisation Stadtroda (Tübingen) Louis-Görner-Str. 1
07646 Stadtroda 10.06. Predigt Busenweiler (Schwarzwald) Aischfeld 22
,
72175 Dornhan 15.06.-18.06. Evangelisation Sankt Veit (Österreich) Sankt Veit im Pongau (Österreich) 23.06. Bibelkreis Tübingen (Baden Württemberg) Moltkestr. 26
,
72072 Tübingen 24.06. Predigt Schramberg (Schwarzwald) Bauernhofweg 8,
78713 Schramberg Juli 01.07. Predigt Gechingen (Baden Württemberg) Calwer Str. 38/1
,
75391 Gechingen 14.07.-16.07. Zeltwochenende Oberasbach (Bayern) Jahnstr. 55
,
90522 Oberasbach 21.07.-23.07. Evangelisation Tschechien Frydlant nad Ostravici, Straße Zahrbitovem, im Hause „Dum zahradkaru“ 29.07. Predigt
Hamburg (Internationale Gemeinde) Stein-Hardenberg-Str. 68
,
22045 Hamburg 29.07. Vortrag „Die Stiftshütte“ Hamburg (internationale Gemeinde) Stein-Hardenberg-Str. 68
,
22045 Hamburg August 05.08. Vortrag „Reformation“ Rheinsberg (Mecklenburg) Schwanower Str.6,
16831 Rheinsberg 12.08. Predigt
Bayreuth Friedrich-von-Schiller-Str. 1,
95444 Bayreuth 18.08.-20.08. Evangelisation Leipzig (Sachsen) Dorfstraße 21,
04651
Bad Lausick 26.08. Predigt
Bad Berneck Bahnhofstr. 112
,
95460 Bad Berneck September 01.09.-03.09. 09.09. Predigt
Albstadt (Schwarzwald) Neuer Weg 17 a
,
72458 Albstadt 16.09. Predigt Schramberg (Schwarzwald) Bauernhofweg 8
,
78713 Schramberg 23.09. Predigt Busenweiler (Schwarzwald) Aischfeld 22
,
72175 Dornhan 30.09. Predigt
Horb am Neckar (Baden Württemberg) Marktplatz 28
,
72160 Horb am Neckar Oktober 01.10.-05.10 ENAD Flüchtlingsarbeit Auf der Marienhöhe 32,
64297 Darmstadt 06.10-08.10 Evangelisation Mayen (Rheinland Pfalz) Römerstieg 4B,
56727 Mayen 13.10. Bibelkreis Tübingen (Baden Württemberg) Moltkestr. 26
,
72072 Tübingen 14.10. Predigt
Bad Cannstatt (ital.)
(Baden Württemberg) Kissinger Straße 42,
70372 Stuttgart 14.10.  Jugendstunde
Bad Cannstatt (ital.)
(Baden Württemberg) Kissinger Straße 42,
70372 Stuttgart 21.10. Seminar Nürnberg (Bayern) Dianastrasse 75,
90441 Nürnberg 23.10.-26.10 Evangelisation Stralsund
(Mecklenburg) Alte Richtenberger Str. 39,
18437 Stralsund 27.10.-28.10 Evangelisation Rostock
(Mecklenburg) Johannesweg 1,
18055 Rostock 28.10. Predigt
Rostock (Mecklenburg) Johannesweg 1,
18055 Rostock November 03.11. Evangelisation Rostock
(Mecklenburg) Johannesweg 1,
18055 Rostock 04.11. Vortrag „Reformation“ Rheinsberg (Brandenburg) Schwanower Str.6,
16831 Rheinsberg 05.11. Evangelisation Rostock
(Mecklenburg) Johannesweg 1,
18055 Rostock 07.11. Vortrag Waren (Mecklenburg) Bahnhofstraße 25A,
17192 Waren 08.11. Vortrag Malchow (Mecklenburg) Biestorfer Weg 27 a,
17213 Malchow 11.11. Predigt Ansbach (Bayern) Stahlstr. 2
,
91522 Ansbach 11.11. Jugendstunde Ansbach
(Bayern) Stahlstr. 2
,
91522 Ansbach 17.11.-19.11. Evangelisation Langenhagen (Niedersachsen) 24.11. Gebetslesung
Tübingen
(Baden Württemberg) Moltkestr. 26
,
72072 Tübingen Dezember 02.12. Predigt Wald-Michelbach
(Baden Württemberg) Ludwigstraße 37,
69483 Wald-Michelbach 09.12. Predigt Aalen
(Baden Württemberg) Brunnenstraße 3,
73430 Aalen 16.12. Predigt
Goosfeld (Mecklenburg) Goosfeld
,
19273 Goosfeld 28.12.-01.01 Silvesterfreizeit
Neumark i.d. Oberpfalz
(Bayern)

Schlossberg 17 D,
92360 Mühlhausen

]]>
War die Reformation „wider den Heiligen Geist“? http://www.amazing-discoveries.org/news/war-die-reformation-wider-den-heiligen-geist.html http://www.amazing-discoveries.org/news/war-die-reformation-wider-den-heiligen-geist.html#respond Fri, 24 Nov 2017 12:03:22 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=6338

Im Jahr des großen Reformationsjubiläums, 500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag, sind die großen Kirchen bemüht, das Verdienst des Reformators zu würdigen und das ökumenische Miteinander zu vertiefen. Besonders die evangelische Kirche hat alles getan, um 2017 zu einem Jahr der Gemeinsamkeiten zwischen Katholiken und Evangelischen sowie der versöhnten Verschiedenheit zu machen.

Doch der Wunsch nach mehr sichtbarer Einheit mit der katholischen Religion muss immer wieder empfindliche Rückschläge hinnehmen, wenn hohe und höchste Vertreter des Katholizismus mit Worten oder Gesten deutlich machen, dass die Papstkirche an ihrem traditionellen Wahrheits- und Führungsanspruch unvermindert festhält. Jüngstes Beispiel ist der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller, der bis Juli 2017 Präfekt der Glaubenskongregation war, früher „Römische Inquisition“ genannt.

In einem Beitrag für die italienische Webseite „La Nuova Bussola Quotidiana“ bezeichnet Müller die protestantische Reformation als eine Revolution „wider den Heiligen Geist“ mit „desaströsen Folgen“. Über Luther werde aus Unkenntnis über seine Theologie viel „zu enthusiastisch“ gesprochen. Seine Bewegung habe „für Millionen Christen die Zerstörung der Einheit mit der katholischen Kirche“ nach sich gezogen, meinte Müller, und bezeichnete die protestantische Trennung von der Papstkirche als „Sünde“.

Dem Reformator sei es nicht nur um eine Erneuerung des Katholizismus gegangen sei, so der Kardinal, denn dessen Schriften zeigten „absolut klar, dass Luther sämtliche Prinzipien des katholischen Glaubens hinter sich gelassen hat“. Unter anderem habe er fünf Sakramente abgeschafft und ihre „objektive Wirksamkeit … durch einen subjektiven Glauben ersetzt“.

Müller beklagte auch die Verwirrung, dass private Aussagen des Papstes häufig als unfehlbar betrachtet würden, selbst wenn sie dem Standpunkt aller anderen Päpste in der Kirchengeschichte wiedersprächen.

Mit Blick auf den ökumenischen Dialog stellte der frühere Glaubenshüter klar, dass die Substanz katholischer Lehre unverhandelbar sei, da sie auf eine über 1000-jährige Tradition zurückgehe und „die Kirche in der Heilsweitergabe in den Sakramenten nicht irren kann“. Versöhnung sei möglich, dürfe aber „nicht auf Kosten der Wahrheit“ geschehen. Wie das praktisch aussieht, fasst die katholische Nachrichtenseite kath.net so zusammen:

Der Wunsch nach guten Beziehungen zu Nichtkatholiken könne nur das Ziel haben, zur vollen Gemeinschaft mit der katholischen Hierarchie unter Annahme der „apostolischen Überlieferung gemäß der katholischen Lehre“ hinzuführen.

Mit anderen Worten: Dialog und ökumenische Kontakte dienen allein dazu, das Christentum wieder geschlossen der Autorität des Papstes sowie dem Lehramt der römischen Kirche zu unterstellen. Und das ist wiederum nur konsequent, wenn man die eigene Kirche als unfehlbar und die Reformation als Sünde gegen den Heiligen Geist ansieht.

Eigenartig, dass der Protestantismus solche Stimmen notorisch überhört und nicht wahrhaben will, was die biblische Prophetie sehr deutlich sagt: Unter dem modernen, weltoffenen Auftreten des heutigen Papsttums lebt noch immer der alte, anmaßende Absolutheitsanspruch einer Macht, die sich an Gottes Stelle setzen will.

Quellen: domradio.de, kath.net

 

]]>
http://www.amazing-discoveries.org/news/war-die-reformation-wider-den-heiligen-geist.html/feed 0
Kirche dreht idea den Geldhahn zu http://www.amazing-discoveries.org/news/kirche-dreht-idea-den-geldhahn-zu.html http://www.amazing-discoveries.org/news/kirche-dreht-idea-den-geldhahn-zu.html#comments Fri, 24 Nov 2017 12:00:51 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=6334 Die Beziehung zwischen der christlichen Nachrichtenagentur idea und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist eine lange und spannungsvolle. Nun scheint der Bruch endgültig zu sein. Vor einer Woche entschied die Synode der EKD, die Subvention für idea von jährlich 132 000 Euro 2018 auf 90 000 zu kürzen, 2019 auf 60 000 und 2020 die Zahlung ganz einzustellen. Dass nicht alle Landeskirchen damit einverstanden sind, zeigte der Beschluss der sächsischen Synode nur wenige Tage später, idea eine einmalige Zuwendung von 15 000 Euro zukommen zu lassen. Doch was ist eigentlich der Hintergrund des Konfliktes?

idea ist ursprünglich die Abkürzung für „Informationsdienst der Evangelischen Allianz“. Der Dienst entstand 1970 als Antwort auf eine mangelhafte Behandlung konservativer Themen in der kirchlichen Medienlandschaft. Zuerst wurden die immer wieder auch kirchenkritischen Beiträge ignoriert, dann bekämpft, dann bot 1978 die EKD idea hohe Subventionen an, deren Preis allerdings die Eigenständigkeit gewesen wäre, weshalb die Agentur ablehnte.

Im Jahr 1979 startete das Wochenmagazin ideaSpektrum, das „Nachrichten und Meinungen aus der evangelischen Welt“ bot und wurde mit fast 100 000 Lesern bald das auflagenstärkste Blatt seiner Art. Ab 1982 erhielt idea von der EKD den bis heute bestehenden, relativ bescheidenen Zuschuss von rund 130 000 Euro mit der Begründung, dass die Kirche nicht nur den weitaus größeren Evangelischen Pressedienst (epd) brauche, sondern auch die ergänzenden Informationen von idea.

idea-Chef Helmut Matthies schreibt:

Das Verhältnis der EKD zu idea änderte sich mit der seit 2015 amtierenden Synode. Ihr Ende 2016 einstimmig (!) gefasster Beschluss gegen Judenmission offenbarte, dass es nur noch wenige theologisch konservative Synodale gibt. Es mangelt derart an Opposition – wie ich es in den 40 Jahren, in denen ich die EKD journalistisch beobachte, nie erlebt habe.

Selbst die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) sprach von der „politischen Einseitigkeit kirchlicher Äußerungen“.

Offenbar blieb der Kirchenleitung dennoch – oder gerade deshalb – der Mediendienst idea ein Dorn im Auge. Eine konkrete Begründung für die sukzessive Streichung der Zuschüsse wurde nicht genannt, nur vage Worte wie „Neuausrichtung des Förderschwerpunkts“. So kann man nur vermuten: War es die islamkritische Haltung von idea? Oder reichte schon der Umstand, dass bei der Vorstellung der Parteien vor der Bundestagswahl 2017 auch ein Kandidat der AfD zu Wort kam? Matthies’ Fazit lautet jedenfalls: „idea geht seinen Weg unbeirrt weiter.“

Weniger gelassen reagierte Peter Hahne, selbst langjähriges EKD-Mitglied. Der bekannte Fernsehmoderator und Buchautor bezeichnete den Vorfall als „feigen Anschlag auf die Pressefreiheit“ und fuhr fort:

Über 20-mal habe ich erlebt, wie es beim Thema „idea-Zuschuss“ auf den Synoden knallte. Immer wieder gab es Stimmen, die das Geld streichen wollten. Immer wieder gelang es besonnenen Leuten …, das abzuwenden … Damit ist es jetzt vorbei! Die EKD zeigt ihr wahres Gesicht. Der Mainstream duldet niemanden, der den Gleichschritt stört.

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann kritisierte den Beschluss als Ausgrenzung konservativer Positionen und Doppelmoral: „Man bekennt sich zum Pluralismus, aber das gilt für alle anderen – nicht für die Evangelische Kirche in Deutschland.“ „Man kann nur hoffen“, so die Politikerin, „dass die EKD ihren Beschluss noch einmal überdenkt und korrigiert.“ Auch die ehemalige Ministerpräsidentin von Thüringen, Christine Lieberknecht, bedauerte die Entscheidung. Andere wie die Pforzheimer Dekanin Christiane Quincke stellten sich hinter die EKD. Der Berliner Journalist Benjamin Lassiwe nannte den Schritt „überfällig“.

Macht korrumpiert, sagt das Sprichwort. Zweifellos sind Kirchen dabei keine Ausnahme. Jesus selbst bekam den Gegenwind der religiösen Führer seiner Zeit zu spüren, die alles versuchten, um seinen wachsenden Einfluss auf das Volk zunichte zu machen. Vergessen wir nicht, dass die eigentlichen Auseinandersetzungen hinter den menschlichen Kulissen stattfinden. Paulus schreibt an die Epheser, dass „unser Kampf nicht gegen Fleisch und Blut ist“, sondern gegen die Mächte der Finsternis (Epheser 6,12). Er fordert uns auf: „Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes … betet allzeit .. und wachet“! (Epheser 6,13.18)

 

]]>
http://www.amazing-discoveries.org/news/kirche-dreht-idea-den-geldhahn-zu.html/feed 1
Vortragsreihen zur Reformation in drei europäischen Ländern http://www.amazing-discoveries.org/news/vortragsreihen-zur-reformation-in-drei-europaeischen-laendern.html http://www.amazing-discoveries.org/news/vortragsreihen-zur-reformation-in-drei-europaeischen-laendern.html#respond Fri, 10 Nov 2017 11:27:44 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=6301 Luthers Thesenanschlag in der kleinen Stadt Wittenberg feiert in diesem Jahr seinen 500. Geburtstag. Ein einzigartiger Anlass für die Christenheit, zurück und nach vorne zu blicken. Doch gerade im Jubiläumsjahr 2017 scheiden sich die Geister. Die einen feiern Ökumene und ersehnen die sichtbare Einheit aller Christen, andere erinnern an die Werte der Reformation und betrachten den Kurs ihrer protestantischen Kirchen mit Sorge. amazing discoveries möchte sich in die letztere Gruppe einreihen und hat verschiedene Vortragsreihen in drei europäischen Ländern organisiert. Die Sprecher waren Ronny Schreiber, Olaf Schröer und Walter Veith.

Prof. Walter Veith im Barocksaal, Rostock

Es begann mit einer Vortragsserie in der Hauptstadt Dänemarks, in einer beliebten Sportarena im Zentrum von Kopenhagen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Kopenhagen. Dänemark gehört traditionell zu den protestantischen Ländern im Norden Europas. Fünf Tage lang kamen die Besucher Abend für Abend zu den Vorträgen anlässlich des Reformationsjubiläums, in Spitzenzeiten waren es fast 400 Teilnehmer. Sie reisten aus verschiedenen Ländern Europas an, vor allem aus den skandinavischen Staaten. Der Sprecher Prof. Dr. Walter Veith aus Südafrika begeisterte die Zuhörer mit tiefgründigen und aktuellen Ausführungen zu Themen aus Wissenschaft, Prophetie, Zeitgeschehen sowie natürlich Reformation. Viele positive Reaktionen waren in den sozialen Medien zu beobachten, und manch einer wurde durch das biblische Wort so angesprochen, dass er nach Bibelstunden fragte.

Eine weitere Vortragsreihe zur Reformation fand in Serbien statt und wurde gemeinsam von den Evangelisten Olaf Schröer und Walter Veith gestaltet. In zwei verschiedenen Städten – Belgrad und Zrenjanin – sprachen sie abends jeweils parallel zum Thema „Der kommende Konflikt“ zu Hunderten von Zuhörern.

Olaf Schröer, Pastor und Evangelist

Die Vorträge wurden in den lokalen Adventgemeinden gehalten, und zahlreiche Serben, die von der orthodoxen oder katholischen Kirche enttäuscht sind, kamen in Scharen zu den Präsentationen. Bis zu 600 Menschen waren Abend für Abend zugegen, dazu noch Hunderte Zuschauer am Livestream, und fanden Gefallen an den Darstellungen zu Reformation und Weltgeschehen. Viele Gäste verlangten nach weiteren Bibelstunden.

Den Abschluss bildete dann eine fünftägige Vortragsreihe in Rostock rund um das historische Datum des 31. Oktobers 2017. Hier waren drei Redner eingebunden: Ronny Schreiber, Olaf Schröer und Walter Veith. Im sogenannten Barocksaal in der Rostocker Innenstadt kamen an den Feiertagen bis zu 200 Menschen zusammen, um spannende Zusammenhänge bezüglich Reformation und Weltgeschehen zu erfahren. amazing discoveries war vor Ort und stellte alle Vorträge als Livestream auf ad-tv.info zur Verfügung. Zudem wurden die Vorträge aufgezeichnet und sind bei amazing discoveries erhältlich.

Alle Vortragsreihen wurden mit dem Ziel organisiert, die Werte der Reformation hochzuhalten und die Menschen zum Nachdenken sowie zur Rückkehr zur biblischen Wahrheit zu ermutigen. Eine gute und gründliche Kenntnis der Heiligen Schrift, die sich im Herzen wie im Leben auswirkt, war schon immer ein Bollwerk gegen Irrlehren und Fehlentwicklungen wie z. B. aktuell die Ökumene. Die Rückmeldungen vieler Menschen aus den verschiedenen Städten sind ermutigend und zeigen, dass solche Bemühungen nicht vergeblich sind und ganz sicher weitere Früchte tragen werden.

]]>
http://www.amazing-discoveries.org/news/vortragsreihen-zur-reformation-in-drei-europaeischen-laendern.html/feed 0
Ralph Drollinger, Bibellehrer der Mächtigen http://www.amazing-discoveries.org/news/ralph-drollinger-bibellehrer-der-maechtigen.html http://www.amazing-discoveries.org/news/ralph-drollinger-bibellehrer-der-maechtigen.html#respond Fri, 10 Nov 2017 11:23:08 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=6299 Der 63-jährige Ralph Drollinger ist ein ungewöhnlicher Mann. Das liegt nicht nur an seinen stattlichen 2,19 m Körpergröße. Mit 18 Jahren übergab der ambitionierte Sportler sein Leben Christus, studierte Geografie und später Theologie. Nebenbei trainierte er in seiner Lieblingssportart, dem – man kann es sich denken – Basketball. Ein Jahr lang verdiente er sein Geld sogar in der amerikanischen Profiliga NBA, bevor er 1981 wegen Knieproblemen aufhören musste. Zudem ist Drollinger, dessen Vater ein Fachgeschäft für Alpinismus-Ausrüstung gründete, auch ein Weltklasse-Bergsteiger und die erste Person, die alle wichtigen Gipfel der amerikanischen Sierra Nevada-Gebirgskette bezwungen hat, darunter den Mount Whitney, mit 4421 Metern der höchste Berg der USA.

Drollingers sportliche Fähigkeiten hielten ihn nicht davon ab, ein noch wichtigeres Ziel zu verfolgen: die Verkündigung des Evangeliums. Schon während des Geografiestudiums hatte er mehrere Angebote als Basketball-Profi erhalten, doch lehnte er ab und reiste lieber mit den missionarisch gesinnten Basketballern von „Athleten in Aktion“ um den Globus, die die Halbzeitpause dazu nutzten, das Evangelium zu predigen. Seiner kurzen Laufbahn als Profi-Basketballer folgten verschiedene evangelistische Initiativen, um den christlichen Glauben in der Welt des Sports bekannt zu machen.

1997 gründete er das Missionswerk Capitol Ministries, das speziell Politiker erreichen will und heute in 40 US-Landeshauptstädten und 24 Ländern weltweit aktiv ist. In seinem Buch Rebuilding America: The Biblical Blueprint [Amerikas Wiederherstellung: Der biblische Plan] legt er dar, warum Christen eine besondere Verantwortung für diese Zielgruppe haben. Drollinger weist darauf hin, dass z. B. Lukas, der mit seinem Evangelium und der Apostelgeschichte rund ein Drittel zum Neuen Testament beigetragen hat, an eine Person schrieb, die man aufgrund der Anrede „hochedler Theophilus“ (Lukas 1,3) als politischen Führer identifizieren kann. Ein weiterer Punkt ist, dass Paulus von Gott dazu bestimmt war, das Evangelium „auch vor Könige“ zu tragen (Apostelgeschichte 9,15).

Capitol Ministries feiert im Herbst dieses Jahres (2017) sein 20-jähriges Bestehen. Vielleicht war das ein Grund, warum sein Präsident Drollinger, der die US-Presse als wenig vertrauenswürdig meidet, der deutschen Welt am Sonntag Ende Oktober ein Exklusiv-Interview zugestand. Sein Bibeldienst hat mittlerweile auch in Washington D. C. Fuß gefasst, und jede Woche bietet Drollinger Politikern drei Gelegenheiten zum gemeinsamen Bibelstudium an: einmal für Kongress-Abgeordnete, dann für Senatoren und seit Kurzem auch für Mitglieder der US-Regierung.

Ein Bibelkurs ist etwa 12 Teilnehmer groß. Der für die Regierung hat als regelmäßige Teilnehmer Vizepräsident Mike Pence, Justizminister Jeff Sessions, Wohnungsbauminister Ben Carson und Bildungsministerin Betsy DeVos. Aber auch Landwirtschaftsminister Sonny Perdue, Energieminister Rick Perry und CIA-Direktor Mike Pompeo sind oft dabei. Das einstündige Programm umfasst einen Imbiss, gefolgt von einer gut 30-minütigen Vers-für-Vers-Bibelauslegung durch Drollinger und anschließend Zeit für Fragen und Gespräch. Häufige Themen sind die Bergpredigt und die Sprüche Salomos, die viele wichtige Einsichten für Leiter enthalten.

Ralph Drollinger ist ein konservativer Christ, der die ganze Bibel als von Gott inspiriert annimmt und beispielsweise an Sechs-Tage-Schöpfung, Auferstehung und die Wiederkunft Jesu glaubt. Dabei ist in seinen Ausführungen von Dominionismus – der Ansicht, Gottes Reich müsse in dieser Welt errichtet werden – nichts zu erkennen. Laut Deborah Mendenhall, Sprecherin von Capitol Ministries, vertritt Drollinger die institutionelle Trennung von Kirche und Staat, nicht jedoch die Abschottung des Staates gegen christliche Einflüsse, was ein großer Unterschied sei. In seiner lesenswerten Members Bible Study vom 30. Oktober 2017 stellt er ausführlich dar, dass Gott Staat und Kirche jeweils verschiedene Aufgaben in der Gesellschaft zugewiesen hat und es unweigerlich zu Missbrauch führt, wenn die jeweiligen Kompetenzen überschritten werden. Wie gut, dass auch solche Stimmen in Washington zu hören sind!

Präsident Trump ist bei den Bibelkreisen zwar nicht anwesend, erhält aber die schriftlichen Ausarbeitungen und schickt sie oft mit einem kurzen Kommentar zurück, z. B. „Tolle Bibelstunde“ oder „Mir gefällt diese Andacht, Ralph“. Drollinger beschreibt Trump als sensiblen Mann, der Gott gefallen möchte. „Wenn ihm ein guter Prediger mehr über die Bibel beibringen würde, könnte das sicher sein Herz verändern“, meint er. Denn im Gegensatz zu anderen evangelikalen Gruppierungen möchte Drollingers Capitol Ministries nicht in die Politik selbst eingreifen, sondern das Herz von Politikern erreichen. Und damit tun sie ihren Teil zur Erfüllung von Jesu Auftrag, alle Menschen mit dem Evangelium zu erreichen – auch die Mächtigen dieser Welt.

Gott liebt die Führer dieser Welt nicht weniger als andere Menschen, und weil sie große Verantwortung tragen, fordert er uns auf, für sie zu beten. „Ehrt den König“, schreibt Petrus an die Gläubigen (1. Petrus 2,17), und Paulus ermahnt die Gemeinde, „dass Flehen, Gebete, Fürbitten, Danksagungen getan werden für alle Menschen, für Könige und alle, die in Hoheit sind“ (1. Timotheus 2,1.2). Vielleicht können wir das nächste Mal, wenn wir geneigt sind, einen Politiker zu kritiseren, einfach einmal innehalten und stattdessen für ihn beten.

]]>
http://www.amazing-discoveries.org/news/ralph-drollinger-bibellehrer-der-maechtigen.html/feed 0
Adventistische Garten- und Landwirtschaftstagung http://www.amazing-discoveries.org/veranstaltungen/adventistische-garten-und-landwirtschaftstagung.html Wed, 08 Nov 2017 15:20:43 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=6275 04. – 07. Januar 2018

Herzliche Einladung an Hobby- und Profigärtner (und solche, die es werden wollen), Landwirte, Naturliebhaber, Selbstversorger, Gartenfreunde und Neugierige zur ersten adventistischen Garten- und Landwirtschaftstagung in Europa!

Der erste Lebensraum der Menschheit war ein Garten, der erste Beruf war Landwirt. Gott selbst gab den Auftrag, die Erde zu bebauen, zu bewahren und zu beherrschen.

Gemeinsam wollen wir auf dieser Tagung diesen Auftrag tiefer erforschen. Neben Workshops zu praktischen und biblischen Gartenbauthemen sowie Spotlights über die Bedeutung von Landwirtschaft in der Mission, Gesundheit und Pädagogik, erwarten euch Marktstände, eine „Denkfabrik“, Saatguttausch, u.v. m. Außerdem wird es Zeit für Networking und dem Erfahrungs- und Ideenaustausch geben.

Veranstaltungsort:

Seminar Schloss Bogenhofen, St. Peter am Hart

Infos und Anmeldung:

www.adagrar.eu
Anmeldefrist: 10. Dezember 2017

]]>
500 Jahre Reformation – Gegen das Vergessen. Für die Freiheit. http://www.amazing-discoveries.org/veranstaltungen/500-jahre-reformation-gegen-das-vergessen-fuer-die-freiheit.html Wed, 08 Nov 2017 13:01:54 +0000 http://www.amazing-discoveries.org/?p=5896 Datum Uhrzeit Thema Sprecher 08.04. 19:00 Frauen der Reformation Zwischen Unterwerfung und Emanzipation Kezia…]]> Vortragsreihe vom 08.04. – 11.11.2017

 

Herzliche Einladung zu den folgenden Terminen! Eintritt frei!

 

Themen:

Datum Uhrzeit Thema Sprecher
08.04. 19:00
Frauen der Reformation
Zwischen Unterwerfung und Emanzipation
Kezia Deichsel
06.05. 19:00
Reformation
Gottes Wort oder Tradition?
Ronny Schreiber
10.06. 19:00
Reformation
Der herausfordernde Kampf um wahre Freiheit
Reinhard Gelbrich
01.07. 19:00
Der Kampf um die Köpfe
Bildung und Wissenschaft im Licht der Reformation
Christopher Kramp
12.08. 19:00
Reformation
Warum zwei Kirchen?
Stan Sedlbauer
09.09. 19:00
Am Ziel oder am Ende?
Warum die Christenheit wieder eine Reformation braucht
Zoran Lukic
14.10. 19:00
Im Dienst von Papst und Kirche
Die (un)heimlichen Erfolge der Gegenreformation
Johannes Kolletzki
11.11. 19:00
Unser Herr kommt!
Adventisten und Reformation: Rückblick und Ausblick
Daniel Heinz

 

Inhalt:

Freiheit und Sicherheit, Wissen und Bildung, Kultur und Forschung. So viele Dinge, die wir heute wie selbstverständlich genießen und nicht mehr missen wollen, gehen zurück auf den entschlossenen Freiheitskampf von Reformatoren wie Martin Luther, die es wagten, die Ansprüche einer nahezu allmächtigen Kirche in Frage zu stellen und sich auf nichts weiter zu verlassen als das blanke Wort Gottes – Sola scriptura. Verlieren wir dieses Erbe, ist unser aller Freiheit wieder in Gefahr.
 

Veranstaltungsort:

Adventgemeinde Nürnberg-Marienberg, Kilianstraße 260, 90411 Nürnberg

Livestream:

Live-Übertragung unter www.ad-tv.info

]]>