Warum Halloween KEIN Spaß ist

Warum Halloween KEIN Spaß ist

Am 31. Oktober ist es wieder so weit: Deutschland feiert den Reformationstag, ein Gedenktag an den Protest von Volk und Adel gegen die menschenfeindlichen Machenschaften der Papstkirche im Mittelalter. Heutzutage wissen aber immer weniger Menschen vom Reformationstag. Grund dafür ist der in den letzten Jahrzehnten entstandene Hype um ein Fest namens Halloween. Woher kommt dieses Fest, und wie sollen gläubige Christen damit umgehen?
Japan und das Impfen

Japan und das Impfen

Beim Impfen scheiden sich die Geister. Was für die einen der größte Segen für die Volksgesundheit seit der Erfindung des Händewaschens ist, ist für andere deren größte Bedrohung ...
GK-Präsident ruft zum Gebet für die Jahressitzung auf

GK-Präsident ruft zum Gebet für die Jahressitzung auf

Liebe Gemeindeglieder der fast 21 Millionen Siebenten-Tags-Adventisten auf der ganzen Welt – ich grüße euch alle! Ja, ich wende mich an jeden Einzelnen von euch, unseren lieben und treuen Mitgliedern von Gottes Adventbewegung. In Kürze wird der Exekutivausschuss der Generalkonferenz in Battle Creek zu seiner jährlichen Herbstsitzung zusammenkommen ...
The Ocean Cleanup und die Weltreinigung

The Ocean Cleanup und die Weltreinigung

Boyan Slat war 16 Jahre alt, als er beim Tauchen vor der griechischen Küste feststellte, dass fast mehr Müll als Fische zu sehen war. Dem jungen Niederländer kam eine Idee, die mittlerweile zu einem beispiellosen Großprojekt angewachsen ist: The Ocean Cleanup – die Reinigung der Weltmeere von Plastikmüll. Das Projekt finanziert sich über Crowdfunding und Spenden.
Vom Umgang mit Muslimen

Vom Umgang mit Muslimen

Die Evangelische Landeskirche in Baden hat im Juli 2018 ein Gesprächspapier „Christen und Muslime“ vorgelegt. Evangelikale kritisierten, dem Papier fehle die Klarheit, und seine „Sowohl-als-auch“-Haltung erzeuge eher Verunsicherung ...
Deutschland auf Linkskurs

Deutschland auf Linkskurs

Immer wieder hört man die Behauptung, feste Werte und Prinzipien seien Wegbereiter für Diskriminierung und Gewalt, egal, ob auf politischer oder religiöser Ebene. Daher sei Friede nur durch eine Toleranz zu erreichen, die sämtliche Sichtweisen wertfrei nebeneinander stehenlässt.
Turbulente Drehtage für „Roe v. Wade“

Turbulente Drehtage für „Roe v. Wade“

In diesem Monat noch wird US-Verfassungsrichter Anthony Kennedy aus Altersgründen sein Amt niederlegen. Präsident Trumps Nominierung des konservativen Katholiken Brett Kavanaugh als Nachfolger am Supreme Court hat die Debatte über ein Urteil neu entfacht, das bereits 45 Jahre zurückliegt: Es handelt sich um den Fall „Roe versus Wade“, bei dem das Oberste Gericht 1973 entschied, Abtreibung sei ein von der Verfassung geschütztes Recht. Die Folge sind bis heute 60 Millionen im Mutterleib getötete Kinder allein in den USA.
Trump ernennt Katholiken Kavanaugh zum Verfassungsrichter

Trump ernennt Katholiken Kavanaugh zum Verfassungsrichter

Das höchste amerikanische Gericht, der Supreme Court, besteht aus neun Richtern. Einer von ihnen, Richter Anthony Kennedy, wird Ende dieses Monats im Alter von 82 Jahren in den Ruhestand gehen. Als Nachfolger hat Präsident Trump den 53-jährigen Bundesrichter Brett Kavanaugh nominiert.
Warum Eltern Kinder selbst betreuen sollten

Warum Eltern Kinder selbst betreuen sollten

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Ein Satz, der gut klingt. Doch wie viel investieren wir in unsere Kinder? Zum 1. Juni 2018, dem „Tag des Kindes“, wurde von renommierten Psychotherapeuten und Neurobiologen eine Stellungnahme verfasst, die sich bewusst gegen die Fremdbetreuung von Kindern unter drei Jahren ausspricht.