Auf Galapagos entsteht ein Kreationismuszentrum

Auf Galapagos entsteht ein Kreationismuszentrum

Im Galapagos-Archipel, 1200 Kilometer vor der Küste Ecuadors, entsteht ein großes Projekt zur Förderung wissenschaftlicher Forschung: ein adventistisches Kreationismuszentrum (Schöpfungszentrum). Der Bau wird im August dieses Jahres beginnen, wie Geovanny Izquierdo, Vorsteher der Gemeinde in Ecuador, diese Woche bestätigte. Das 741 qm große Grundstück liegt im Zentrum von Santa Cruz, der bevölkerungsreichsten Insel des Archipels. Das Gebäude wird zunächst das Creationist Center, einige Verwaltungsräume für das Loma Linda Adventist College und den neuen Hauptsitz der Central Adventist Church umfassen.
Kreuzpflicht für Bayerns Ämter

Kreuzpflicht für Bayerns Ämter

Ab dem 1. Juni 2018 soll in allen Behörden Bayerns ein Kreuz hängen, als Ausdruck der „geschichtlichen und kulturellen Prägung“ des Landes. Dies beschloss die bayerische Staatsregierung in einer Sitzung des Kabinetts vergangene Woche.
Facebook muss erstmals Löschung aufheben

Facebook muss erstmals Löschung aufheben

Zum ersten Mal hat ein deutsches Gericht der sozialen Plattform Facebook die Löschung eines Kommentars sowie die Sperrung des Nutzers untersagt. Der Hamburger Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel konnte dafür beim Berliner Landgericht eine einstweilige Verfügung erwirken. Den Beschluss bezeichnete er als „wichtigen Etappensieg für die Meinungsfreiheit“.
Evangelische Landessynode erlaubt Ganztaufe

Evangelische Landessynode erlaubt Ganztaufe

Im März 2018 fand die Frühjahrstagung der Evangelischen Kirche in Baden-Württemberg statt. Dabei beschloss die Synode im Rahmen einer neuen Taufregelung als erste deutsche Landeskirche, ab 2019 auch die Taufe durch Untertauchen („Immersionstaufe“) zu gestatten. Bedingung ist, dass sie vom Täufling ausdrücklich gewünscht wird.
Zum Tod von Stephen Hawking

Zum Tod von Stephen Hawking

Sein Geburtstag 1942 war der 300. Todestag Galileo Galileis und sein Todestag der Geburtstag Albert Einsteins. Am 3. März 2018 verstarb der Astrophysiker Stephen Hawking im britischen Cambridge, an dessen Universität er lebenslang gewirkt hatte. Er beschäftigte sich vor allem mit der Entstehung des Weltalls, Gravitation und Schwarzen Löchern.
Siegel des Propheten Jesaja gefunden

Siegel des Propheten Jesaja gefunden

Vor etwa zwei Jahren fanden am Fuße der Südmauer der Jerusalemer Altstadt archäologische Grabungen statt. Dabei stießen die Forscher auf eine Schutthalde, die sie auf das 8. Jahrhundert vor Christus datierten und in der sich 33 Tonsiegel, sogenannte bullae, fanden. Auf einem Siegel war die Inschrift zu lesen
Madrider Erklärung zur Gender-Ideologie

Madrider Erklärung zur Gender-Ideologie

Ende Februar 2018 fand in Madrid die erste internationale Gender & Sex Conference statt, die bei den Medien für großes Interesse sorgte. Redner und Experten aus verschiedenen Ländern brachten ihre Sichtweise zum Thema Gender-Ideologie ein und deckten viele Halb- und Unwahrheiten auf. Sämtliche Vorträge, darunter das Lebenszeugnis eines betroffenen Transgenders, kann man hier anschauen.
Das zwiespältige Erbe Billy Grahams

Das zwiespältige Erbe Billy Grahams

Man nannte ihn „das Maschinengewehr Gottes“, und einer seiner häufigsten Sätze war: „Die Bibel sagt“. Es handelt sich um den weltbekannten amerikanischen Evangelisten Billy Graham. Am 21. Februar 2018 starb er im Alter von 99 Jahren. In seinem rund 70 Jahre währenden Verkündigungsdienst erreichte der Baptistenprediger allein bei seinen Evangelisationen über 200 Millionen Menschen in 185 Ländern. Häufig füllte er ganze Stadien mit Zuhörern. Daneben war er Seelsorger und Begleiter vieler US-Präsidenten, von Harry S. Truman bis Barack Obama.
Immer mehr Muslime werden Christen

Immer mehr Muslime werden Christen

Die junge Muslimin Rita Chaima war von Hass erfüllt. Sie wollte alle Nichtmuslime töten und sah am liebsten Videos von Enthauptungen. Sie plante, sich dem IS in Syrien anzuschließen. Gleichzeitig war sie tief unglücklich. Dreimal versuchte sie, sich das Leben zu nehmen.