Greta Thunberg ist 16 Jahre alt, Izabella Nilsson Jarvandi 15.

Greta stammt aus dem schwedischen Stockholm, Izabella aus dem schwedischen Göteborg.

Greta kämpft gegen den Klimawandel,


Izabella gegen die Aushöhlung von Sicherheit und Ordnung in Schweden.

Greta fördert die Globalisierung, Izabella wehrt sich dagegen.

Hinter Greta steht eine professionelle PR-Kampagne und die weltweiten Mainstream-Medien, Izabella gehört zur Basisbewegung der schwedischen Gelbwesten.

Am 20. August 2018 setzt sich Greta mit einem Schild „Schulstreik für das Klima“ vor den schwedischen Reichstag. Zeitgleich berichtet von da an die schwedische Aktiengesellschaft We Don’t Have Time, die mit viralen Umweltinhalten Geld verdienen will, über Facebook, Twitter und YouTube über Thunbergs Aktion. Noch am gleichen Tag berichten mehrere schwedische Medien über sie. Am Tag darauf ist sie auf der Titelseite einer Stockholmer Zeitung. Eine Woche später schreibt die deutsche taz über sie. Izabella kritisiert den Mainstream als „Propaganda-Medien“, die die Gesellschaft spalten.

„Greta Thunberg“ hat 13,7 Millionen Treffer bei Google, „Izabella Nilsson Jarvandi“ 39 000.

Im Dezember 2018 besucht Greta die UN-Klimakonferenz in Polen, begegnet UN-Generalsekretär António Guterres und hält eine Rede vor dem Plenum. Im Januar 2019 nimmt Greta am Weltwirtschaftsforum in Davos teil und trifft dort u. a. IWF-Chefin Christine Lagarde. Am 21. Februar 2019 spricht Greta vor dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss. Am 16. April 2019 spricht Greta vor dem Umweltausschuss des EU-Parlaments. Am 17. April 2019 trifft Greta auf einer Generalaudienz Papst Franziskus und wird von ihm zum Weitermachen ermutigt. Am 23. April 2019 spricht Greta vor dem Parlament des Vereinigten Königreichs. Izabella spricht auf Demonstrationen gegen den Machtmissbrauch von Regierenden.

Gretas Engagement kommt den Plänen der Herrschenden entgegen. Izabellas nicht.

Greta ist für den Friedensnobelpreis 2019 nominiert worden. Izabella nicht.

Greta kennt jeder. Iza… – wie hieß sie noch mal? – Izadingsda nicht.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare auf dieser Website sollen für nachfolgende Besucher von Nutzen sein. Unsere ganz subjektiven Moderatoren mögen daher Beiträge, die zum Thema passen, kultiviert sind und Lesewert mitbringen.